Fashion & News

THE BLOGGER DNA: HASHMAG

Top Secret, The Secret Cookie, Be Prepared – die letzten zwei Wochen konnte man viele solcher Bilder in Instagram auf Bloggerprofilen entdecken. Lange wurde gerätselt, was für ein Ereignis, was für eine Neuigkeit sich der Modewelt in Bälde eröffnen würde. Auch ich wurde von einem „Top Secret“ Brief daheim aufgesucht und war ganz begeistert von der mal etwas anderen Aufmachung dieser geheimen Neuigkeit. Alle Blogger, die diesen Brief bekamen, hatten die Möglichkeit an einem „zuckersüßen“ Fotoshooting teilzunehmen. Dazu musste man nur seinen ganz eigenen Fashioncookie hochladen – egal ob gebacken, geschneidert, geklebt oder geschminkt, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

Auch ich hatte mir schon etwas Hübsches überlegt gehabt – aber zu allem Überfluss ist mir letzte Woche am Parkautomat mein Handy aus der Hand, direkt in die Tiefe, auf den steinharten Betonboden gefallen und in gefühlte tausend Stücke zersprungen. Natürlich nur der Display, nicht das ganze Gerät. So oder so ging es nicht mehr an und seitdem bin ich quasi Instagram-los unterwegs. 

Letzten Donnerstag war es dann endlich soweit, das große Geheimnis hinter #thesecretcookie wurde gelüftet: das erste deutschsprachige Online-Bloggermagazin HashMAG ist geboren! Im Fokus hierbei stehen natürlich wir, die Blogger. Das interessante an dem Konzept ist, dass zum Beispiel nationale Blogger als Trendscouts mit eingebunden werden, monatlich Blogger-Portraits gezeigt werden und wöchentlich das schönste Bloggeroutfit bewertet wird. Als Blogger bekommt man die einmalige Chance, etwas Neues eigenhändig mit zu kreieren – ob als Stylist, Trendscout, Model oder Autor. Ich bin sehr gespannt was auf uns zukommt – die Idee eines Magazins, welches eigens durch Bloggerhände läuft, finde ich grandios und zugleich spannend! Das Shooting an der Côte d’Azur hat übrigens letztendlich, vollkommen zu Recht wie ich finde, die liebe Julia von secretfashionlove.com gewonnen! Was denkt ihr denn über das HashMAG-Konzept – innovativ und erfolgsversprechend oder zu risikoreich, so viel durch Blogger abdecken zu wollen?

Back to top